Wärme - Indien von der Straße

Wärme – Indien von der Straße

Der erste Tag Radeln in Indien war heiß. Der Verkehr der Stadt war dicht und laut, so dass vor Konzentration und Anstrengung mir schon bald der Schweiß in Strömen vom Körper lief. Ich schlängelte über eine Stunde durch den Verkehr, bis ich an die Stadtgrenzen kam. Jedenfalls die, die auf den Plänen eingezeichnet waren. In […]

Getroffen von Essensresten - Erste Tage Indien

Getroffen von Essensresten – Erste Tage Indien

Jeder, der mal Indien bereist hat, berichtet von dem Kulturschock, den der erste Kontakt mit diesem Subkontinent mit sich bringt. Nun, ich nehme es schon einmal vorweg: Auch ich reihe mich nahtlos in diese Gruppe ein. Gegen Ende des vierstündigen Fluges von Muscat aus stießen wir durch die Wolken. Der Blick öffnete sich auf eine […]

Szenen wie im Film - die Arabische Halbinsel

Szenen wie im Film – die Arabische Halbinsel

Hallo! Dieser Beitrag ist ein wenig länger geworden. Warum machst du dir nicht noch kurz einen Tee, bevor du ihn dir durchliest? Abends spät im Dunkeln entließ mich der Grenzbeamte am Fähranleger in Sharjah, der Hafenstadt neben Dubai. Ich betrat die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Welt, die ich hier sah, war so andersartig als die, […]

Tipps und Tricks zum Selberbau eines Reiserads

Tipps und Tricks zum Selberbau eines Reiserads

Hallo liebe Freunde, vor ein paar Wochen habe ich in einem ersten Artikel die Vorteile hervorgehoben, die der Eigenbau des Reiserads bietet. Aufgrund meiner positiven Erfahrungen mit dem Eigenbau möchte ich in diesem Artikel einige grundlegende Hinweise und Tipps dazu aufführen. Bevor wir uns auf die Materie stürzen, zuerst ein Wort der Entwarnung: Der Fahrradbau […]

Abschied aus dem Paradies

Abschied aus dem Paradies

Am ersten Abend bei Hassan in seinem Garten machte ich mir Gedanken, wie lange ich bleiben wollte. Ich hatte sowieso vor gehabt, an dem Tag, an dem ich in seinen Garten gebeten wurde, einen Ruhetag einzulegen. Daher kam mir seine Einladung ganz gelegen. Länger als einen Tag wollte ich jedoch nicht bleiben, so schön das […]

Die Fahrt von Shiraz zum Garten Eden

Die Fahrt von Shiraz zum Garten Eden

Bei Einbruch der Dunkelheit kam ich in Shiraz an. Ich hatte die Nummer von der Marjan und dem Mehdi, die mich in Shiraz bei sich beherbergen würden. Marjan hatte mich bereits in Esfahan über Couchsurfing angeschrieben. Sie fährt gerne selber Fahrrad und habe die besten Erfahrungen mit Tourenradlern gehabt, die sie bei sich beherbergt habe. […]

Zu den Vorteilen des Fahrradeigenbaus

Zu den Vorteilen des Fahrradeigenbaus

Der Winter ist fast vorüber, die Sonne kommt immer öfter raus, die Vögel zwitschern… Da bekommt man wieder Lust zum Fahrradfahren, nicht wahr? Es ist kein Zufall, dass Frühjahr und Sommer die Hauptsaison der Fahrradhändler sind. Viele strömen nun in die Geschäfte, um ihr Rad überholen zu lassen oder sich gleich ein Neues zu kaufen. […]

Wüstenstadt und Gegenwind - von Esfahan bis Shiraz

Wüstenstadt und Gegenwind – von Esfahan bis Shiraz

Der ursprüngliche Routeplan von Esfahan aus war gewesen, dass ich mich durch das Zagros-Gebirge über Yasuj runter nach Shiraz schlängeln würde. Nach gründlichem Check der Wetterberichte musste ich diesen Plan jedoch verwerfen, da für die Berge viel Regen und Schnee vorhergesagt worden war. Ich ergriff deshalb Plan B: Statt durch die Berge würde ich durch […]

Reise zur Hälfte der Welt - Esfahan

Reise zur Hälfte der Welt – Esfahan

Die Fahrt aus Teheran raus war stressig, aber machbar. Ich bekam die Sanktionen der UN nun hautnah zu spüren: aufgrund dieser Sanktionen sind Rußpartikelfilter in diesem Land Mangelware. So fahren die meisten neuen Autos nun ohne und die Stadt erstickt immer mehr in ihrem Smog. Ich habe das Benzin an dem Tag auf meiner Zunge […]

Alltag einer Hauptstadt - Teheran

Alltag einer Hauptstadt – Teheran

Ben und ich hatten eine lustige Busfahrt nach Teheran rein. Wir saßen in einem Schulbus mit lauter Iranischen Studenten und Studentinnen, die sich lachend über diese beiden schmutzigen und riechenden Europäer da lustig machten (Wir hatten seit Tabriz nicht mehr geduscht). Wir wurden aber bald Freunde und man half uns sich in Teheran zu orientieren. […]